9. Kartoffelfest in Dörrebach erneut ein riesiger Erfolg!

Evangelische Frauenhilfe und Förderverein organisieren ein tolles Fest zum Erntedank.

Wieder einmal haben die Frauen der Evangelischen Frauenhilfe in Dörrebach es geschafft, mit vielen Helferinnen und Helfern ein einladendes Fest rund um die evangelische Kirche in Dörrebach zu organisieren.

Zunächst gab es einen feierlichen und fröhlichen Gottesdienst zu Erntedank, in dem Pfarrerin Rössling-Marenbach über das bekannte Lied „Danke für diesen guten Morgen“ predigte und die Sinne der Gottesdienstbesucher auf die vielen wunderbaren Geschenke des Lebens aufmerksam machte. Trauben und Brot versinnbildlichten das Agapemahl als Dank an Gott für all diese Gaben. Der Kirchenchor Jubilate unter der Leitung von Kirchenmusiker Michael Hombach bereicherte den Gottesdienst mit seinen  Liedbeiträgen.

Im direkten Anschluss an den Gottesdienst gab es bei strahlendem Spätsommerwetter alle erdenklichen Gerichte rund um die Kartoffel. Unter der Luther-Eiche, die übrigens im nächsten Jahr 100 Jahre alt wird (ein Fest dazu ist zum 500. Reformationsjubiläum bereits in Planung) ließen sich die zahlreichen Gäste gerne auch Kaffee und liebevolle kreierte Kuchen als Nachtisch schmecken. Da der Erlös des Festes für den Erhalt und die stetige Sanierung der Dörrebacher Kirche bestimmt war, war es Ehrensache, dass fast alle Gaben gespendet wurden! Übrigens: Auch das, was jeder für’s Essen „zahlte“, war freiwillig und auf Spendenbasis! Es gab keine festen Preis für bestimmte Gerichte, damit wirklich jeder satt werden konnte – unabhängig von der Größe des Geldbeutels.

Am späten Nachmittag konnte sich Pfarrerin Rössling-Marenbach im Namen der Kirchengemeinde bei der Vorsitzenden der Frauenhilfe Dörrebach, Edelgard Daum – stellvertretend für alle, die mitgeholfen hatten – für ein tolles Fest und die stolze Summe von knapp 1.300,–€ sowie den immensen Einsatz bedanken.

Kartoffelfest 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.