Dörrebach

Evangelische Kirche in Dörrebach

Evangelische Kirche

[…]Eng verbunden waren die beiden Dörfer (Dörrebach und Seibersbach) auch in kirchlicher Hinsicht. 1556 wurde das lutherische Bekenntnis eingeführt, was 100 Jahre später zur Gegenreformation führte. Das dann durchgesetzte Simultaneum führte zu vielen Streitigkeiten, bis in Dörrebach die Evangelischen und in Seibersbach die Katholiken ein neues Gotteshaus bauten.

Heute leben in ökumenischer Eintracht Katholiken und Protestanten friedlich miteinander.

Kirchengeschichtlich sind die Orte Seibersbach und Dörrebach sehr eng miteinander verbunden.
Der erste, nachweisbare ev. Pfarrer in der Gemeinde war Simon Wertmann, der von 1596-1604 in der Gemeinde gewirkt hat. Beide Orte waren eine Pfarrstelle, und in den beiden Orten wurde ab ca. 1588 die jeweilige Kirche von beiden Konfessionen genutzt. Die sich daraus ergebenden Streitigkeiten und Probleme führten schließlich dazu, daß in Dörrebach eine neue, ev. Kirche und in Seibersbach eine kath. Kirche gebaut wurde. Die kath. Kirche wurde am 31. August 1894, und die ev. Kirche am 17. Mai 1900 eingeweiht. Das Simultaneum wurde am 1. Januar 1900 aufgelöst.

Quelle: Pfarrer Karl Dünhof: „Geschichte der beiden evangelischen Gemeinden Seibersbach-Dörrebach“ ersch. 1934
Bildquelle: Rainer Kemp

 

[tpg_get_posts cat=“doerrebach“ numberposts=10 orderby=“title“ show_entire=“true“ ]

Kommentare sind geschlossen